Markus Ritzmann

Notizen und Meinungen. Nicht alles hier hat einen Sinn.

Menü Schließen

Virtuelle Landesgrenze

Ich bin ein sehr Internetaffiner (das Wort steht sogar im Duden!) Mensch. Will heißen: Ich bin häufig online, in diversen Social Netzwerken aktiv (oder zumindest registriert) und halte mich über jegliche IT-News auf dem laufenden. Es interessiert mich einfach – das war eigentlich schon immer so.

In den letzten Jahren hat sich einiges getan. Große Konzerne wie z. B. Google oder Microsoft, aber auch kleinere Startups, haben das eine oder andere interessante Projekt vorgestellt. Rückblickend muss ich leider feststellen, dass viele der in den letzten Jahren vorgestellten Projekte nie die Maße erreicht haben oder in meinem Land nach wie vor nicht verfügbar sind.

Das Internet betrachte ich als Internationaler raum. Zumindest nehme ich es, als solches war. Mit einer eigenen Webseite erreiche ich theoretisch die ganze Welt. Keine Landesgrenze hält einen anderen User, aus einem mir fremden Land, davon ab, meine Webseite zu besuchen. In real scheint es leider ein wenig schwieriger zu sein.

Das beste Beispiel um das zu verdeutlichen ist Google: Als Android Pay und Google Fi vorgestellt wurden, haben auch die deutschsprachigen Medien breit darüber berichtet. Oder zumindest diejenigen die eine Kategorie für technische News führen. Heute, zugegeben erst knapp ein Jahr später, liest man nichts mehr davon. Man könnte meinen, die Projekte wären tot oder überhaupt nie zustande gekommen. In Wirklichkeit sind die Dienste nach wie vor nicht in Europa verfügbar.

Klar man könnte mir nun unterstellen, dass ich einfach zu wenig Geduld habe. Selbstverständlich ist erst ein Jahr vergangen. Doch: Es gibt noch viele weitere Dienste, die schon viel älter sind und nie hier angekommen sind. Die sind einfach alle so alt, dass wir uns nicht mehr an die Existenz deren erinnern…

Doch weshalb ist das so? Ich kann nur vermuten, weshalb so viele Dienste nie die Landesgrenze verlassen. Das Spekulieren überlasse ich nun aber jemand anderem. (hint: wird wohl was mit Gesetzen und Regulierungen zu tun haben. Eventuell auch mit Drittfirmen, die technisch stehen geblieben sind…)

Nein zum Überwachungsstaat #StopBuepf

Das Referendum gegen das Bundesgesetz betreffend die Überwachung des Post- und Fernmeldeverkehrs (BÜPF) läuft seit zwei Monaten. Leider fehlen noch mindestens 10 Tausend unterschriften.

Falls noch nicht unterschrieben, wäre spätestens jetzt die Zeit gekommen! Ich denke, mehr brauche ich hier nicht zu schreiben. Das Argumentarium lässt sich auf buepf.ch einsehen.

Podcasts gesucht!

Normalerweise bin ich kein freund von Podcasts, da ich mich dann doch irgendwie wieder anders ablenke, und gefühlt 100x am zurückspulen bin.

Mit dem Auto habe ich jedoch einen 30 Minütigen Arbeitsweg (einweg), diese Chance möchte ich nun nutzen. Habe mir nun diese Woche extra einen Bluetooth zu FM-Transmitter bestellt. Damit kann es dann los gehen!

Nun suche ich Podcasts die mir gefallen könnten. Hier kommst Du ins Spiel! Eventuell kennst du hörenswerte Podcasts die mir gefallen könnten? Schreibe mir diese doch bitte in die Kommentare, ich freue mich darauf!

Folgende Podcasts kenne ich bereits:

Die Richtung ist klar: Tech-Podcasts werden bevorzugt, andere (Themen bereich noch offen) sind jedoch auch willkommen.

© 2016 Markus Ritzmann. Alle Rechte vorbehalten.

Thema von Anders Norén.